ig-trix-express.de

Interessengemeinschaft Trix-Express

Trix Master Fahrpult

Fragen und Antworten rund um die "klassische" Modellbahnelektrik und -elektronik.
Nicht themenbezogene Beiträge werden gelöscht.

Re: Trix Master Fahrpult

Beitragvon FeinExpress » 17.02.2017, 18:05

Hallo zusammen,

mich interessiert die Steuerungs-Möglichkeit mit der WAC-Fernbedienung, weshalb ich mir jetzt ein Master-Fahrpult beschafft habe. Daher hole ich noch einmal diesen alten Thread hervor.

@Hans:
Du (und weiter oben auch Sandro Coletta) hast geschrieben:
Beim Betrieb ist leider zu beachten, dass es nicht zusammen mit dem EMS System eingesetzt werden kann.


Hast Du selbst diese Erfahrung gemacht, oder steht das in der Bedienungsanleitung (die ich nicht habe) ?

Ich benutze das EMS für die Dauer-Zugbeleuchtung und kann keine Funktionsbeeinträchtigung feststellen.
Gut für mich. Ich kann nun über einen Umschalter eine der beiden Außenschienen wahlweise vom Normaltrafo auf Master bzw. WAC umschalten und dann an einer abgelegenen Anlagenstelle auch mal mit dem WAC „spielen“.
Es wird somit entweder der Normaltrafo oder das Master- Fahrpult durch das EMS-Gerät geleitet und alles funktioniert wie gewohnt. Nichts beeinflußt sich gegenseitig; der Zug kann durch das EMS-Gerät beleuchtet bleiben.

Aber woher kommt also die Information ?
Auch mit Lok-Decodern dürfte doch eigentlich auch nichts anders sein, denn das Master schickt zwar eine pulsierende Halbwellenspannung durch das EMS-Gerät, aber eine sogenannte Vollwelle der früheren Trafos ist ja ebenfalls pulsierend und stört nicht. Im Katalog von damals steht auch nichts von einer EMS-Unverträglichkeit.

Lediglich eines fällt auf: Mit dem EMS-Strom glimmen beide Leuchtdioden vom WAC-Handregler schon vor einem WAC-Hochregeln leicht auf. Diesen „Schönheitsfehler“ sehe ich also, aber diese winzigen Glimmströme im geschätzt 3 mA – Bereich können ansonsten doch keine Rolle spielen (dieses Dioden-Glimmen sehe ich übrigens auch mit einem Arnold-Beleuchtungstrafo statt EMS).

Mit dem Regler direkt am Master-Fahrpult selbst komme ich übrigens nicht klar, das ist nicht gut gemacht. Je nach Hoch- oder wieder Herunterregeln ergibt sich eine ganz andere Lok-Fahrgeschwindigkeit bei ein- und derselben Reglerstellung (was mit EMS nichts zu tun hat).
Mit der WAC-Fernbedienung gibt es so ein negatives Verhalten nicht; mir fällt damit jedenfalls nichts auf. Daher habe ich das Fahrpult unter die Anlage verbannt und benutze nur den WAC-Handregler.

Eine Lastregelung als Highlight wie von Stefan in einem anderen Beitrag geschrieben, hat der Master allerdings definitiv nicht.

Viele Grüße
Uwe
FeinExpress
 
Beiträge: 214
Registriert: 06.01.2012, 23:04

Re: Trix Master Fahrpult

Beitragvon Roman Favero » 17.02.2017, 18:47

Such mal unter dem Beitrag:
Trix EMS mit Roco ASC 1000?
oder im Mitgliederbereich eine Anleitung zu: Trix EMS mit Roco ASC 1000?
3.01.2012 gabs eine Diskussion wegen der gleichen Thematik.
Roman
Roman Favero
 
Beiträge: 363
Registriert: 07.10.2006, 23:10

Re: Trix Master Fahrpult

Beitragvon FeinExpress » 17.02.2017, 20:24

Hallo Roman,

aber den Thread "Trix EMS mit Roco ASC 1000" kenne ich doch.
Da hatte ich mich ja auch selbst beteiligt.

Nur hat das Roco ASC 1000 eine Impulsbreitensteuerung und Lastregelung.
Und selbst damit funktioniert es ja zusammen mit dem EMS. Zumindest unter Zuhilfenahme des im Thread angesprochenen kleinen Kondensators.

Also ist das keine Antwort auf die Frage in diesem Thread, warum das Master Fahrpult mit dem EMS angeblich nicht funktioniert. Das wurde hier ja gleich 2 x so geschrieben.

Viele Grüße
Uwe
FeinExpress
 
Beiträge: 214
Registriert: 06.01.2012, 23:04

Re: Trix Master Fahrpult

Beitragvon Hans » 25.02.2017, 21:51

Hallo Uwe,
Die Info stand in der Betriebsanleitung des Masters, dass der Betrieb mit EMS nicht kompatible ist.
Ausprobiert habe ich das nicht, da der EMS Betrieb bei mir immer an den Loks nur ca.2/3 der normalen Leistung brachte und ich EMS nur noch bis zur Digitalisierung als Dauerbeleuchtung verwendete.
Die Verzögerung funktioniert nur mit dem WAC und ging eigentlich ganz gut. Sollte das nicht mehr gehen, kann das durchaus an dem Alter der Geräte liegen.

Ich habe meins jedenfalls vor Jahren verkauft.
Viele Grüße
Hans
Benutzeravatar
Hans
 
Beiträge: 381
Registriert: 02.03.2006, 12:12
Wohnort: Odenwald, Germany

Vorherige

Zurück zu Analog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast