ig-trix-express.de

Interessengemeinschaft Trix-Express

Suche Kontakt Dietrich Greve

Nicht technische Themen zu Trix-Express.

Suche Kontakt Dietrich Greve

Beitragvon Rutger » 07.02.2017, 22:56

Gute Abend,

Kann jemand mir helfen, ich suche kontakt mit Dietrich Greve.


Vielen Dank für jede Hilfe, Herzliche Grüße,


Rutger Luiten aus die Niederlanden
Rutger
 
Beiträge: 1
Registriert: 07.02.2017, 17:09

Re: Suche Kontakt Dietrich Greve

Beitragvon trix103 » 08.02.2017, 23:04

Hallo,
tja.. den Kontakt suche ich auch seit zwei Jahren... inkl. meiner beiden Loks die er(hoffentlich) noch zum Umbau hat. Er hatte mir damals zwei Umbauten angeboten und ich hatte ihm die Loks geschickt.
Mails habe ich zahlreiche geschrieben... gebeten und gebettelt...
Zwei Mahnschreiben per Einschreiben hat er dann empfangen (Einschreiben abgeholt!), aber nicht reagiert.
Ich weiß nicht so recht, was ich weiter machen soll... ich hatte ihn auch mal am Telefon (Telefonnummer in der IG-Kontaktliste)... ggf. muss ich mal per Anwalt tätig werden.
Für Hinweise wäre also auch ich dankbar.
VG, Stefan
trix103
 
Beiträge: 193
Registriert: 11.11.2004, 08:35

Re: Suche Kontakt Dietrich Greve

Beitragvon BR 103-Fan » 17.02.2017, 20:18

Hallo zusammen!
Ich bin zwar normalerweise eher Besucher und Leser der IG-Seite und des Forums, zum Thema Dietrich Greve kann ich dann aber doch mal etwas beitragen. Auch ich ließ mir um das Jahr 2010 herum etliche Loks (vor allem BR 103 von Roco) von Herrn Greve umbauen. Im Jahr 2013 etwa wurde der Kontakt weniger und riss dann vollständig ab. Vor 2 Jahren wollte ich es dann noch einmal versuchen und bekam auch wieder Kontakt mit Herrn Greve. Er erklärte sich bereit, nochmals Loks für mich umzubauen und so sendete ich ihm 3 Loks zu. Nach ein paar Monaten Wartezeit wurde ich etwas unruhig und versuchte ihn zu erreichen. Ich bekam noch 1 Mail, die er aber von der Mailadresse seiner damaligen Lebensgefährtin? aus sendete. Danach war wie beim Verfasser weiter unten Funkstille. Anrufe und E-Mails wurden nicht beantwortet. Nach weiteren 2-3 Monaten de Ungewissheit stand ich vor der Entscheidung Loks abschreiben oder alles auf eine Karte setzen. Da Ersteres wegen des Wertes von ca. 600 Euro nicht in Frage kam, kaufte ich mir eine Zugfahrkarte (ca. 50 Euro hin und zurück ) und machte mich auf den weiten Weg von Mittelfranken nach Bielefeld zur letzten mir bekannten Anschrift. Dort traf ich dann zur (beidseitigen) Überraschung auf Hr. Greve. Ich konnte meine 3 Loks wieder in Empfang nehmen, sie lagen noch genauso im Karton wie ich sie Hr. Greve zugeschickt hatte. Danach hatte ich noch ein ca. 20 minütiges Gespräch mit Hr. Greve, ich konnte dabei einiges über die Gründe der nicht begonnenen Umbauten und die damaligen Lebensumstände von Hr. Greve erfahren. Mein Eindruck durch das Gespräch war, das Hr. Greve durch irgendwelche Ereignisse in eine Art Lebenskrise geraten ist, also so eine Art Midlife Crisis. Er konnte sich weder zu den Arbeiten motivieren, noch schaffte er es sich den Kunden mitzuteilen, die Loks zurückzuschicken und reinen Tisch machen. Problemverdrängung statt -Bewältigung. Das war vor ca. 1 Jahr.
Wie es ihm heute geht, kann ich leider auch nicht sagen. Ich hoffe, er hat sich gefangen oder zumindest Hilfe gesucht.
Mein Rat also ist , wenn möglich, ein persönlicher Besuch. Alles andere hat zumindest bei mir leider nichts gebracht.
Ich hoffe , ich konnte etwas Licht in die Sache bringen.
Gruß aus Mittelfranken
Armin
BR 103-Fan
 
Beiträge: 1
Registriert: 10.02.2012, 19:03


Zurück zu Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast